Wunschleistungen
 Check Up
 Prävention / Vorsorge
  Startseite
  Über die Praxis
  Leistungsspektrum
  Praxisorganisation
  Kontakt
  Links
    Wir sind für Sie da  
 
Telefon: 06171 - 72477
Fax: 06171 - 79590
Praxishandy: 0151 - 51185722
 
 
Mo.: 8 - 12 Uhr, 15 - 18 Uhr
Di.: 8 - 12 Uhr, 16 - 19* Uhr
Mi.: 8 - 13 Uhr
Do.: 7* - 11 Uhr, 15 - 18 Uhr
Fr.: 8 - 13 Uhr
* Service für Berufstätige
Termine nach vorheriger telefonischer Vereinbarung
 
Täglich Akut- und Notfallsprechstunde zwischen 10 und 11 Uhr

für bereits praxisbekannte Patienten
-ohne Voranmeldung-


Anfahrtsskizze

 
  Informieren Sie sich hier über unsere Urlaubszeiten.
 
 

 Leistungsspektrum

 
 
 

Hoher Qualitätsstandard und Entscheidungssicherheit in unserer Praxis durch Schnelltestverfahren ( Blutuntersuchung direkt vor Ort)

Neu : Blutgasanalyse, Säure –Basenhaushalt, Elektrolyt, Hämatokrit, Blutzucker und Laktatmessung (EPOC system)

Dabei wird mit einer Kapillare Blut aus dem zuvor mit einer durchblutungsfördernden Salbe eingeriebenen Ohrläppchen abgenommen. Dann wird die Kapillare in eine Kartouche gegeben und durch ein spezielles Meßgerät sofort ausgewertet.

Diese Messung ist wichtig für viele Lungen-, Herzkreislauf und Stoffwechselkranken Patienten, aber auch interessant für alle sportlich Aktiven im Rahmen eines Belastungstests.

Diese Messung wird jedoch in einer Hausärztlich geführten Praxis nicht von den gesetzlichen Krankenkassen erstattet.

Daher müssen wir für diese Selbstzahlerleistung einen Unkostenbeitrag von 25,00 €uro zur Kostendeckung erheben.

 

Darüber hinaus:

Coagu Check : zur INR ( QUICK) Messung bei Marcumarpatienten, Blutentnahme aus der Fingerkuppe

Ergebnis nach wenigen Minuten, sofortige Besprechung der weiteren Dosis

Troponin Test :zur Früherkennung von Herzinfarkten,

Blutentnahme aus der Vene , (Alere) Ergebnis nach 30 Minuten

D- Dimer Test: zur Erkennung von Thrombose und Lungenembolie,

Blutentnahme aus der Vene , (Alere) Ergebnis nach 30 Minuten

Bei den Schnelltestverfahren wird den Patienten in üblicher Weise Blut aus der Vene entnommen und auf einen speziellen Teststreifen bzw. in eine spezielle Kartouche gegeben und mit einem speziellen Messgerät sofort ausgewertet.

…und die Kosten für diese Tests werden von allen Kassen übernommen!!!

 

DNA Test Stada Diagnostik

Seit 2013 werden in der Praxis DNA Tests zur Bestimmung der Verträglichkeit bestimmter

Medikamente durchgeführt.

Dabei handelt es sich eine Blutuntersuchung in einem Speziallabor. Hierbei wird sozusagen der „genetisch festgelegte Fingerabdruck“ der Leberfunktion bestimmt um die Verträglichkeit bestimmter Medikamente für den einzelnen im Vorhinein feststellen zu können.

Der DNA Test von Stada Diagnostik ist bisher für folgende Medikamente vorhanden:

Statine ( zur Cholesterinsenkung)

Clopidogrel ( Blutverdünner nach Herzinfarkt und/oder Stentimplantation in einem Gefäß)

Tamoxifen ( Brustkrebsnachsorge)

Antidepressiva

Diese Tests werden bisher nicht von den Krankenkassen übernommen, sind dennoch äußerst sinnvoll. Die Kosten belaufen sich zwischen 160 und 400 €uro ohne die Leistungen in der Praxis.

Cholesterinsenker werden beispielsweise lebenslang nach Herzinfarkt und Schlaganfall eingenommen um ein erneutes Ereignis zu verhindern. Durch den einmaligen Test kann man feststellen, welcher Cholesterinsenker, in welcher Dosierung deram besten geeignete für den Einzelnen ist ohne Nebenwirkungen zu verursachen.

Bei Antidepressiva muss man oft mehrere Wochen, manchmal Monate Medikamente auf Wirkung und Nebenwirkung betrachten, bevor man das am besten geeignete herausfindet. Dieser Prozess kann durch den Test erheblich verkürzt werden.

Ablauf: Der Patient erhält ein Privatrezept um den Test in der Apotheke zu kaufen. Dann wird nochmals ein Aufklärungsgespräch mit dem Arzt geführt und die entsprechenden Formulare ausgefüllt. Die Blutentnahme wird in der Praxis durchgeführt. Der Versand erfolgt ebenfalls durch die Praxis. Nach etwa 10 Tagen erhält der Arzt das Gutachten und bespricht das Ergebnis mit dem Patienten ausführlich.

 

Check UP

Prävention ist die Fürsorge für sich selbst.

Viele Menschen sind müde, verspannt – durch Mehrfachbelastung in Familie und Beruf erschöpft, der Körper meldet sich dann mit den unterschiedlichsten, eher unspezifischen Symptomen.

In der Familie gibt sind bestimmte Krankheitsrisiken bekannt, wie steht es um mein eigenes Risiko ?

Freunde, Gleichaltrige erkranken scheinbar plötzlich schwer, „die Einschläge kommen näher“.

Sie möchten wieder stärker Sport treiben – Sind Sie fit genug?

Für all diese Fragen und bieten wir für Selbstzahler maßgeschneiderte Check UP Profile – informieren Sie sich, sprechen Sie uns an.

 

Ultraschall

In der Praxis steht ein hochmodernes ( Anschaffung 1/2011 ) Ultraschallgerät zur Verfügung. Mit drei verschiedenen Schallköpfen und dem Farbdoppler können Bauchorgane, Herz, Schilddrüse, Gefäße und Durchblutung sowie Weichteile wie Muskel und Sehnen optisch dargestellt und vermessen werden.

Der Ultraschall ist ein unschädlicher Blick in das Innere des Körpers. Die Größe und Beschaffenheit von Organen kann beurteilt werden, Entzündungen, Zysten, Flüssigkeitsansammlungen, Tumore oder Gallen-und Nierensteine können dargestellt werden.

 

Belastungs-EKG

Bei unserem Belastungs-EKG müssen Sie Fahrrad fahren. Dabei werden 10 Saugelektroden am Körper befestigt. Gleichzeitig eine Blutdruckmanschette am Arm angebracht und ein Pulsoxymeter zur Messung der Sauerstoffsättigung im Blut, über dem Finger angeklemmt. Alle 2 Minuten erhöht sich entsprechend der WHO-Richtlinien der Widerstand des Fahrradergometers, die Belastung steigt jeweils um 25 Watt.
Unser Belastungs-EKG kann den Widerstand bis 900 Watt hochfahren, dieser Bereich wird jedoch nur von Hochleistungsradfahrern der Spitzenklasse erreicht.
Das Leistungsspektrum hier in der Praxis beträgt je nach Trainingszustand zwischen 75 und 250 Watt.
Übrigens führen wir in unserer Praxis regelmäßig die Belastungstests für die Atemschutzträger der Feuerwehr durch. Die müssen mindestens 175 Watt schaffen, zu ihrer eigenen Sicherheit.,
Die hochmoderne EKG Anlage wertet Schlag für schlag permanent aus und errechnet kleinste Veränderungen, die auf eine Durchblutungsstörung, also einen drohenden Herzinfarkt hinweisen können. Selbstverständlich wird auch jeder einzelne Extraschlag erfasst und ausgewertet.
Tragen Sie zum Belastungs-EKG sportliche Kleidung, bringen Sie Turnschuhe und ein Handtuch mit.

 

Langzeit-EKG

Beim Langzeit-EKG suchen wir nach Herzrhythmusstörungen, auch die, die nur sporadisch auftreten und empfunden werden, können hier eingefangen werden. Mittels 5 Elektroden die auf der Brust in einer festgelegten Anordnung verklebt werden und mit einem Rekorder, der am Gürtel getragen wird, verbunden sind, wird ein EKG angefertigt. Eine Langzeit Untersuchung dauert mindestens 18 Stunden .
Das Gerät wird am Morgen angelegt und am nächsten Tag wieder entfernt.
Die Auswertung erfolgt mit Hilfe einer sehr präzisen und modernen Software.
Das Langzeit-EKG bringt auch wertvolle Hinweise, wie erfolgreich die Behandlung einer Herzrhythmusstörung ist.

 

Langzeitblutdruck

Bei der Langzeitblutdruckmessung erfolgt die Anlage einer Oberarmblutdruckmanschette, die mit einem Rekorder verbunden ist.
Der Rekorder wird an einem Gürtel getragen. Der Blutdruck wird automatisch gemessen. Tagsüber alle 15 Min., in der Nacht halbstündlich. Die jeweilige Herzfrequenz wird miterfasst. Die Untersuchung dauert mindestens 18 Stunden.
Das Gerät wird in der Regel morgens anlegt und am nächsten Morgen abgenommen.
Die Auswertung erfolgt sofort und wird gleich mit dem Patienten besprochen.
Die Manschette wird nach jedem Patienten selbstverständlich gereinigt und desinfiziert.

 

Lungenfunktion

Bei der Lungenfunktionsmessung müssen Sie nach bestimmten Anweisungen kräftig über ein Mundstück in unser Messgerät ein- und ausatmen. Eine Nasenklemme verhindert den Nebenfluss. Das Mundstück ist gleichzeitig ein Einmalfilter und wird nach dem Gebrauch verworfen.
Die dynamischen Veränderungen bei Ein- und Ausatmung erlauben Rückschlüsse auf das Lungenvolumen und den bronchialen Widerstand. Die Ergebnisse werden mit den Normwerten verglichen und erlauben Rückschlüsse auf verschiedene Lungenerkrankungen wie insbesondere Asthma und COPD, zeigen aber auch den Therapieerfolg bei der richtigen Behandlung.

 

Allergietest

Der Allergietest ist in unserer Praxis der übliche Hautpricktest. Die in Frage kommenden Reagenzien werden als Tropfen auf der Haut der Unterarme aufgebracht. Durch den Tropfen wird mit einer spitzen Lanzette die Haut leicht verletzt. Im Falle einer Allergie zeigt sich spätestens nach 30 Minuten eine deutliche lokale Schwellung.

 

Waage

Die Waage in der Praxis ist etwas ganz Besonderes: Eine große Trittfläche bietet sicheren Stand.
Die integrierte Haltestange erfasst das Gewicht mit, sodass auch bei Standunsicherheit eine optimale Gewichtsmessung möglich ist. Auf unserer elektronischen Waage der Fa. Kern kann ein Körpergewicht bis zu 300 kg erfasst und selbstverständlich auch die Körpergröße gemessen werden.

 

Wundversorgung

Im Laborraum ist über der Liege eine kleine OP Leuchte angebracht, hier können kleine Wunden versorgt und genäht, Fäden und Klammern entfernt und Verbände angelegt werden.

 

DMP (Disease Management Programm ) / Curaplan

Unsere Praxis nimmt aktiv an den Disease Management Programmen für folgende chronische Erkrankungen teil:
Diabetes mellitus
Koronare Herzerkrankung
Asthma bronchiale
COPD (Chronische Obstruktive Lungenerkrankung / Raucherlunge)

Die Patienten, die an diesen Programmen teilnehmen, erhalten in 3-monatigen Abständen die jeweils für Ihre chronischen Erkrankungen abgestimmten notwendigen und sinnvollen Labor- und apparativen Untersuchungen. Unsere speziell ausgebildeten Arztassistentinnen Frau Samus und Frau Schaar übernehmen die Organisation und Voruntersuchung und stellen die Patienten im Anschluss dem Arzt vor. Hierdurch können Veränderungen im Krankheitsverlauf frühzeitig erfasst und behandelt werden.
Patienten, die an diesen Programmen teilnehmen, erhalten zusätzlich von ihrer Krankenkasse Vergünstigungen in unterschiedlicher Form.
In unserer Praxis nehmen bereits über 200 Patienten an solchen Programmen teil.

 

Überwachungsplatz

Patienten, die akut krank sind, können in unserer Praxis an einem speziell ausgestatteten Notfallplatz überwacht werden. Ein Monitor überwacht EKG, Atmung, Sauerstoffsättigung im Blut und Blutdruck. Hier können Sauerstoff, Infusionen und Medikamente unter Monitoring, wie in einer Notaufnahme verabreicht werden.

 

Ohrspülung

Wer plötzlich schlecht hört, sollte an einen Ohrschmalzpropf denken. Mittels Ohrenspiegel kann dies leicht festgestellt werden. Die Ohrspülung kann dann nach entsprechender Vorbereitung, Gabe von aufweichenden Ohrentropfen, in unserer Praxis durchgeführt werden.


Aufbauspritzen

Für alle, die erschöpft sind, bieten wir nach vorheriger Untersuchung und Absprache die Medivitan Aufbauspritzen an. Diese werden intramuskulär in den Gesäßmuskel verabreicht.

 

Andullationstherapie

Die medizinisch geprüfte Massageliege

Für die Volkskrankheit Nr.1 : Rückenschmerzen
 

Mit 13 Motoren und der Infrarot- Tiefenwärme arbeitet das Andullationstherapie - System wie ein kleines, kompaktes Massagestudio.

 

Aus: Ihre Gesundheitszeitung

Die Andullationstherapie wurde in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern und Experten im Gesundheitswesen entwickelt. Die Andullation ist ein spezielles Verfahren, bei dem biologische Resonanzschwingungen im Körper erzeugt werden. Resonanz ist ein Begriff aus der Physik, der beschreibt wie ein schwingungsfähiges System mit einer Eigenfrequenz durch Energiezufuhr angeregt wird.

Somit regen die sanften Resonanzschwingungen sämtliche Flüssigkeiten des menschlichen Körpers an. Auf diese Weise werden die Stoffwechselprozesse aktiviert und die Zellaktivitäten angeregt. In Kombination mit der Infrarot – Tiefenwärme hat dies zur Folge, dass die Blutgefäße erweitert werden und dadurch eine bessere Durchblutung der dazugehörigen Gewebe gewährleistet wird. Darüber hinaus lassen sich mit ihrer Hilfe nicht nur Schmerzen lindern, sondern auch die schädlichen Auswirkungen von Stress bekämpfen. Im Zuge der Anwendung verbessert sich zudem die Stimmungslage sowie die Konzentrations – und Entspannungsfähigkeit. Insbesondere die Rückenmuskulatur wird entspannt – die Schmerzen lassen nach.


Zusätzlich kann der Andullationsgurt eingesetzt werden . Dieser ist ein speziell für die Gesundheitsprävention und Schmerztherapie maßgeschneiderter Gurt, der die Körpermitte umschließt. Dadurch wird durch gezielte Einleitung von Andullationswellen in den Bauchraum der Abbau von Bauchfett angeregt und die Organe des Bauchraumes sanft massiert. Eine tägliche Wellness-Kur für Bauch und Taille.

Einige wichtige Anwendungsgebiete für die Andullationstherapie:

 

  • Arthrose

  • Bandscheibenvorfall

  • Durchblutung

  • Fibromyalgie

  • Ischialgie

  • Lymphsystem

  • Osteoporose

  • Polyneuropathie

  • Rheuma

  • Rückenschmerzen

  • Stress

  • Verspannung

  • >> und viele weitere Anwendungsgebiete

Link: www.hhp.de


Sprechen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Probetermin.

 

 

Impfungen / Reiseimpfberatung

Folgende Impfungen für Erwachsene sind Kassenleistungen und sollten regelmäßig aufgefrischt werden. ( Nach Empfehlungen der Stiko )

Tetanus Diphterie: alle 10 Jahre, auch bei Impfabstand> 10 Jahre genügt eine Auffrischimpfung für 10 Jahre.

Tetanus Diphterie Pertussis: 1x für die Grosseltern

FSME ( Zeckenimpfung ): für alle, die in Ihrer Freizeit und im Beruf viel draussen sind:
informieren Sie sich in unserer Praxis über die aktuelle Ausbreitungssituation.
1. und 2. Impfung innerhalb 4 Wochen , 3. Impfung nach 1 Jahr.
Auffrischung -16. Lebensjahr und über 50 Jahre alt alle 3 Jahre, dazwischen alle 5 Jahre.

Pneumokokken ( Lungenentzündung ): ab dem 60. Lebensjahr und für alle chronisch oder häufig Atemwegskranken und Immungeschwächten.

Grippeschutzimpfung: jährlich für alle über 60, Schwangeren, chronisch Atemwegskranken und Immungeschwächten.
Wer beruflich mit vielen Menschen zu tun hat oder im medizinischen Bereich arbeitet, sollte sich ebenfalls impfen lassen. Hier übernimmt in der Regel der Arbeitgeber die Kosten.
Denken Sie daran: Wer geimpft ist gibt den Infekt nicht weiter, auch wenn man sich selbst fit findet, schützt die Impfung die eigene Umgebung.

Reiseimpfberatung als Wunschleistung: Wer Reisen in das aussereuropäische Ausland unternimmt, sollte sich beraten lassen, ob der bisherige Impfschutz reicht? Vielleicht benötigt man eine Hepatitis A Impfung, macht die gleichzeitige HEP AB Impfung Sinn oder sollte man sich sogar gegen Thyphus und Tollwut bei einer Trekking Tour impfen lassen.

Reiseimpfungberatung und Impfungen diesbezüglich sind Wunschleistungen

 

Laboruntersuchungen

In Zusammenarbeit mit unserem Labor in Raunheim bieten wir ein umfassendes Programm für Blutuntersuchungen.
Wir vergeben für die Blutentnahme Termine in unserem Labor. Patienten, die nüchtern zur Blutentnahme kommen müssen, erhalten die frühen Termine zwischen 8 und 9:30 Uhr. Die anderen Patienten können auch später kommen. Donnerstags beginnt die Blutentnahme für Berufstätige bereits ab 7:00 Uhr.
Unser besonderer Service: Blutentnahmen finden täglich bis 11:30 Uhr statt, in Notfällen auch nachmittags.

 

Krebsvorsorge

Die kleine Vorsorgeuntersuchung inkl. Cholesterin und Blutzuckermessung ab 35 und die Männerkrebsvorsorge ab 45 wird alle 2 Jahre von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen und in unserer Praxis angeboten. Siehe auch Check UP.

 

Hautkrebsscreening

Die Untersuchung der gesamten Körperhaut sowie der Schleimhäute auf verdächtige Hautveränderungen wird ebenfalls in unserer Praxis angeboten.
Diese Untersuchung wird für alle über 35 Jährigen alle 2 Jahre von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

 

Sauerstofftherapie

Als Wunschleistung bieten wir die Sauerstofftherapie nach Prof. Ardenne an.
Die Sauerstoffmehrschritttherapie kann helfen z.B. bei Durchblutungsstörungen, Stoffwechselerkrankungen, Ohrgeräuschen, Erkrankungen der Augen, Migräne, zur Steigerung der Abwehrkräfte und zur Regeneration nach schweren Erkrankungen oder Operationen.

 

Jugendgesundheitsuntersuchung

Die Jugendgesundheitsuntersuchung J1 für Jugendliche zwischen 12 und 14 Jahrenbietet eine Gelegenheit, den Gesundheitszustand des Jugendlichen, seinen Impfstatus und seinen Entwicklungszustand zu überprüfen. Darüber hinaus sollen die Jugendlichen auch zu einem gesunden Lebensstil motiviert werden.

 

Tauchuntersuchungen

Die Tauchuntersuchung ist ab dem 12. Lebensjahr möglich und eine Wunschleistung.
Sie umfasst obligat: die körperliche Untersuchung incl. der Ohren, die Lungenfunktionsprüfung und ein Ruhe EKG.
Für Personen über 40 Jahre ist ein Belastungs-EKG vorgeschrieben, bei zusätzlichen Risikofaktoren, wie Übergewicht, sollte noch eine Blutuntersuchung erfolgen.

 

Sporttauglichkeitsuntersuchung

Die Teilnahme am Vereinssport oder an verschiedenen Wettkämpfen erfordern immer häufiger eine Tauglichkeitsbescheinigung.
Hierzu ist mindestens eine körperliche Untersuchung erforderlich.
Je nach Risiko sind auch hier zusätzlich Labor, EKG und Lungenfunktionsprüfung nötig.
Die Sporttauglichkeitsprüfung ist eine Wunschleistung und keine Leistung der Krankenkassen.

 

Demenztest

Um dieser häufig erwogenen Befürchtung genug zeitlichen Raum bieten zu können führen wir in unserer Praxis einen umfangreichen Test durch, für den wir uns etwa 25 Minuten Zeit nehmen. Aus diesem Grund können wir den Test nur als Wunschleistung durchführen.

 

 

Impressum
Website Info


   

Copyright (c) 2011 Praxis Dr. Odewald.
All rights reserved.